Die Schildkröte und das Zauberlied

Figurentheater


Kurzinformationen:

Musik: Jorge Gustavo Mejia
Buch: Heie Boles
Inszenierung: Michael Kerstan
Figuren und Bühne: Heie Boles

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Theater im Bus

Weitere Vorstellungen:
Theater im Bus
Theater im Bus
Theater im Bus
Theater im Bus
Theater im Bus
Theater im Bus
Theater im Bus


Die Schildkröte und das Zauberlied

Die Schildkröte und das Zauberlied

Figurentheater

Manche Figuren der Geschichte waren mir aus der indianischen Sagenwelt her sehr vertraut: die Schildkröte und besonders die Großmutter. Der Großmutter habe ich in der Musik eine etwas größere Bedeutung gegeben, als sie ursprünglich im Skript besaß. Als einzige Figur des Märchens lasse ich sie eine richtige „Arie“ singen. In den indianischen und den ähnlichen afrikanischen Märchen und Sagen fungiert die Großmutter oft als weise Erzählerin, gar als mystische Trägerin des alten Kulturerbes. Mit ihrem alten Wissen bildet sie das Bindeglied zwischen den Generationen. Auch in unserem Märchen Die Schildkröte und das Zauberlied weiß die Großmutter als einzige Figur noch das Mittel zur Rettung. Zwar kennt die nicht das Zauberlied selbst, aber sie weiß den Weg, um es zu finden.

Außer der Schildkröte gibt es in der Geschichte auch Nebenfiguren; das sind die Tiere, die sich selbst nicht trauen, zum Berggeist zu gehen, jedoch über das Versagen der anderen Tiere sich wütend ereifern. Zum Beispiel weiß selbst der Löwe, das Symbol unumschränkter Macht, keinen Weg, den alten Zustand wiederherzustellen. Für diese Nebenfiguren habe ich ein ironisierendes bzw. parodisierendes Element in die Musik eingeführt. Ansonsten ist meine Musik stark emotional gefärbt. Ich habe versucht in die Kinderwelt meiner Heimat Honduras zurückzukehren und einzutauchen. In Honduras und anderen lateinamerikanischen Ländern habe ich zahlreiche Erfahrungen mit Kindern gesammelt, mit Kindern, deren Augen trotz ihrer Armut noch ihren ursprünglichen Ganz und ihre Wärme behalten haben.

Ich habe immer sehr gern Märchen gelesen. Oft habe ich mich gefragt, wie es wohl den Märchen gelingt, uns tatsächlich in andere Welten zu versetzen, dorthin, wohin wir uns sehnen. Dabei war mir klar, dass Märchen und Legenden verborgene Botschaften für uns enthalten. Ich habe über die mögliche Botschaft unseres Märchens Die Schildkröte und das Zauberlied nachgedacht. Es fallen mehrere Parallelen zu anderen Märchen, z.B. Aladin und die Wunderlampe und besonders Ali Baba und die 40 Räuber, ins Auge. Auch dort ist die rede von einem Geist (bei uns ist es ein Berggeist), von der Höhle, an deren Pforte man anklopfen muss, um schließlich das Zauberwort oder Zauberlied zu erfahren. Dieses Wort oder Lied wirkt wie ein Heilmittel, es soll für alle Ruhe und Frieden bringen. Es ist ein Schlüssel zur inneren Kammer, wo sich die verborgenen Schätze befinden.

Komponist

Jorge Gustavo Mejia

Bild des Komponisten: Jorge Gustavo Mejia

Jorge Gustavo Mejia

Jorge Mejia, geboren in La Ceiba, Honduras, studierte in Deutschland (Trossingen und Berlin) Klavier und Komposition. Nach seiner Rückkehr nach Honduras arbeitete er als Gründer und Leiter des Universitätschores von Tegucigalpa, gründete eine private Musikschule und ist seit 2005 Leiter des von ihm gegründeten Orchester „Orquesta Filarmónica de Honduras“. Seine Kompositionen sind sehr vielfältig. Kammermusik, ein Oratorium, Sinfonische Werke. Besonders hervorzuheben sind jedoch seine Filmmusiken zu honduranischen Filmen.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Musik: Jorge Gustavo Mejia
Buch: Heie Boles
Inszenierung: Michael Kerstan
Figuren und Bühne: Heie Boles
Auftragswerk der Landeshauptstadt München
Produktion der Münchner Biennale in Zusammenarbeit mit dem Freien Musikzentrum München
Spieldauer: 35 Minuten, keine Pause
  • Die Schildkröte und das Zauberlied
    © Regine Körner
  • Die Schildkröte und das Zauberlied
    © Regine Körner
  • Die Schildkröte und das Zauberlied
    © Regine Körner

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK