NUCLEUS 7

Wurzel


Kurzinformationen:

Musik: Manuela Kerer
Text: Regina Dürig
szenische Einrichtung: Ute Legner
Stimme: Bettina Ullrich

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Foyer Carl-Orff-Saal


NUCLEUS 7

NUCLEUS 7

Wurzel

Gesamtkunstwerk Oper. Dichtung, Musik, Regie, Tanz, Kostüme, Dramaturgie: Alles eins? Gleichberechtigt? Gleich wichtig? Die Musik als Trägerin der Handlung, der Stimmung und der Gefühle? Die ausschlaggebende Rolle des kommentierenden Chores wie im antiken griechischen Theater? Pantomimische Einsätze? Im Total der Sinne alles gleichzeitig verstehen? Oder zurücklehnen und sich einlassen?

Entscheiden Sie selbst. Wir antworten mit der Wurzel, denn sie ist unser Kern. Garantiert ohne Wurzelbehandlung. Aber mit vielen Fragezeichen.


Nucleus
 – die Frage nach dem Kern: was ist der Kern einer Oper, eines zeitgenössischen Stücks

Musiktheater, einer einzelnen, individuellen Komposition? Oder ist es die Frage nach dem Kern von Oper überhaupt, von Musiktheater heute: was macht das Medium aus? Auf was lässt es sich reduzieren, dass wir immer noch denken: es ist Musiktheater! Das wäre die Frage nach der Form. Und was ist ein Kern: Anfang, Neubeginn – schlummernde Möglichkeit, die unter günstigen Bedingungen aufkeimen, sich entwickeln und entfalten kann? Oder Ende eines Prozesses, Quintessenz sozusagen und winziges Endprodukt der Reifung mit der Potenz zur Erneuerung?

… vor Jahren sah ich einen Laib Brot (und kaufte ihn), davor ein Schild im Laden zur Klassifizierung: „Essener Brot mit 7 lebenden Getreiden“. Lebend? Keimfähig! Auch nach dem Backen, nach dem Essen …?

Ist der Kern das Ganze, verdichtet und komprimiert, oder ist es der Ansatz, die Keimzelle? Acht Komponisten und Komponistinnen haben sich der hoch komplexen Frage gestellt, ihre Antworten sind knapp, kompakt, provozierend kurz – eine Sache von Minuten, Sekunden. Michael Emanuel Bauer, Minas Borboudakis, Nikolaus Brass, Manuela Kerer, Thomas Meadowcroft, Stefan Schulzki, Eva Sindichakis und Alexander Strauch gehen künstlerisch ganz unterschiedliche Wege. Sie differieren in ihrer musikalischen Sprache, ihrer Vorstellung von Theater, ihren Konzepten. Das Resultat: acht Einwürfe vor den abendfüllenden Produktionen der Biennale … acht Kernsätze im musiktheatralen Vorfe

 

 

 

Komponist

Manuela Kerer

Bild des Komponisten: Manuela Kerer

Manuela Kerer

 

Manuela Kerer, 1980 in Südtirol geboren – Komponistin, Psychologin und Juristin – staunt gern und ist ständig auf der Suche nach neuen Klängen, Überraschungen und Herausforderungen. Sie interessiert sich für völlig konträre Bereiche und beschäftigt sich dabei letztlich immer mit dem Selben – der Musik. So schloss sie die Studien der Komposition und IGP Violine, der Rechtswissenschaften und der Psychologie an der Universität Innsbruck ab. Weiterführende Kompositionsstudien führten sie zu Alessandro Solbiati nach Mailand. Derzeit arbeitet sie an einer Dissertation über Musik und Demenz im Fach Psychologie und an einer Dissertation über die Entwicklung der Rechte von Komponistinnen und Komponisten im Fach Jura. Manuela Kerer wurde 2009 vom Ausschuss der Europaregionen als eines von europaweit 100 „young creative talents“ ausgewählt. In den letzten Jahren erhielt sie u.a. das „Höchstbegabtenstipendium“ des Rotary Club Innsbruck (2007), das Österreichische Staatsstipendium für Komposition (2008 und 2011), den „Walther von der Vogelweide-Preis“ 2009, den SKE Publicity Preis 2011 und den Emil-Berlanda Preis 2011. Werke von Manuela Kerer entstanden für Ensembles wie das „Solistenensemble Kaleidoskop Berlin“, „die reihe“, „Bayerische Kammerphilharmonie“, „ascolta“ und Ausnahmekünstler wie Julius Berger, Bojidara Kouzmanova oder Alfonso Alberti. Ihre Stücke wurden auf zahlreichen CDs eingespielt, eine Porträt-CD erschien im Rahmen der ORF Edition „Zeitton“. Bei der Münchener Biennale 2012 war sie eine der Komponist_innen von „Nucleus“, ihr jüngstes Musiktheaterstück „Dem Weggehen zugewandt“ wurde 2013 auf Kampnagel in Hamburg (Premiere), im Radialsystem Berlin und in Hellerau Dresden aufgeführt.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Konzept und Komposition: Manuela Kerer
Text: Regina Dürig
szenische Einrichtung: Ute Legner
Stimme: Bettina Ullrich
Wurzel-Chor
Zither: Reinhilde Gamper
Tuba: Florian Mayrhofer

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK