English version not available.

Die wundersame Geschichte des Peter Schlemihl

Figurentheater


Brief informations:

Music: Susanne Erding-Swiridoff
Buch: Claus-Michael Trapp
Inszenierung: Alexander Schulin
Figuren und Bühne: Helga Jahnke

Complete cast

Venue:

World premiere:

Gasteig/Black Box

Further performances:
Gasteig/Black Box
Gasteig/Black Box
Gasteig/Black Box
Gasteig/Black Box
Gasteig/Black Box
Gasteig/Black Box


Die wundersame Geschichte des Peter Schlemihl

Die wundersame Geschichte des Peter Schlemihl

Figurentheater

[...] In seiner „wundersamen Geschichte“ (1814) erzählt Adelbert von Chamisso, wie Peter Schlemihl im Tausch gegen einen Lederbeutel mit unerschöpflich viel Geld seinen Schatten verkauft. Wie soll nun Peter Schlemihl seinen Weg bestehen – ohne seinen Schatten?! – mit Schattenlosigkeit als neuer „Maskierung“?! – als Bedeutungsträger für das Phänomen der Schattenlosigkeit an sich?! [...]

Im Schlemihl führt der Spannungsbogen zwischen Realität und Fantasie von der Textvorlage zur Partitur, von der Schattenlosigkeit zur bewusst erlebten Zeiterfahrung, in der Erfassbares, Sichtbares und Spielbares zu einer untrennbaren Einheit werden. Dennoch ist die Symbolik in der Musik so tief verborgen, dass man sie beim Hören nicht als ein ihr gewaltsam aufgezwungenes Schema empfindet. [...] Die Konzeption der Musik transportiert die fiktive Realität der Geschichte in eine musikalische Realität, letztendlich in eine Komposition für Streichtrio. In einem „Kommentar“ aus erlebter und erzählter Zeit nimmt die Musik Stellung zur Frage der Schattenlosigkeit. [...]

Zeit fungiert als musikalisches Mittel zur Stellungnahme: Schlemihl will für sich das zeitlose Sein erschließen. Mit dem Verkauf des Schattens an den Grauen hat er sich die Fähigkeit erworben, über Geld – in die musikalische Begrifflichkeit transportiert heißt dies: über Zeit – beliebig zu verfügen. Im Verlauf des zweiten Teils gerät Schlemihl in einen wahren Macht- bzw. Zeitrausch, wahrnehmbar durch eine Kette chorisch und solistisch wechselnder Metren zu einem gemeinsamen Grundmetrum, zur Gleichzeitigkeit von genauer Notation und Rahmennotation. [...]

Mit dem Versuch, den Schatten im dritten Teil wiederzuerlangen, begibt sich Schlemihl in die Abhängigkeit des Grauen, der als „Herr der Zeit“ Peter Schlemihl als „Diener der Zeit“ – den Begriff Zeit auf die musikalische Ebene bezogen - in einem wortwörtlichen Spiel- und Bewegungsraum tanzen lässt [...].

(Text aus: Susanne Erding Swiridoff, Peter Schlemihl 1991)

Composer

Susanne Erding-Swiridoff

Bild des Composers: Susanne Erding-Swiridoff

Susanne Erding-Swiridoff

Susanne Erding Swiridoff studierte Komposition und Anglistik in Stuttgart und München mit Auslandsaufenthalten in England, Kanada, USA und Argentinien.

Seit 1979 ist sie Dozentin an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart für Zeitgenössische Musik und Aussereuropäische Musik. Als Gastdozentin war sie in Madrid, Wien, Vilnius und Shaoxing.

Für ihre über 80 Werke (Opern, Konzerte, Orchestermusik, Kammermusik, Vokalmusik) wurden ihr zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, Preise und Auftragswerke zuerkannt. 1987/88 ging sie als Villa Massimo Preisträgerin nach Rom. Seit 2002 ist SES auch als Galeristin tätig, organisiert Ausstellungen und eröffnet Vernissagen. In Verbindung mit Kompositionen von Susanne Erding-Swiridoff wurden zahlreiche Kurzportraits im Fernsehen gesendet, SWF, NDR, West III, ZDF und RAI.

Informations

Cast & credits

Cast


Musik: Susanne Erding-Swiridoff
Buch: Claus-Michael Trapp
(nach der Erzählung von Adelbert von Chamisso)
Inszenierung: Alexander Schulin
Figuren und Bühne: Helga Jahnke
Auftragswerk der Landeshauptstadt München
Produktion der Münchner Biennale in Zusammenarbeit mit dem Freien Musikzentrum München
Spieldauer: 40 Minuten, keine Pause
Rechte: Susanne Erding-Swiridoff
  • Die wundersame Geschichte des Peter Schlemihl
    © Regine Körner
  • Die wundersame Geschichte des Peter Schlemihl
    © Regine Körner
  • Die wundersame Geschichte des Peter Schlemihl
    © Regine Körner

This website uses cookies to provide the best experience. For more information please see our Data privacy statement. OK