English version not available.

mystery – mach dir kein bild

Interaktive Video-Oper für zwei Sänger und Streichquartett


Brief informations:

Music: Helga Pogatschar
Konzept: Helga Pogatschar, Michael Bischoff
Komposition/Musikalische Leitung: Helga Pogatschar
Libretto: Achim Wagner
Raum/Licht: Michael Bischoff

Complete cast

Venue:

World premiere:

Schwere Reiter

Further performances:
Schwere Reiter
Schwere Reiter


mystery – mach dir kein bild

mystery – mach dir kein bild

Interaktive Video-Oper für zwei Sänger und Streichquartett

In ihrer neuen interaktiven Video-Oper thematisiert die Münchner Komponistin Helga Pogatschar die Unmöglichkeit einer Wahrheit: „Mach Dir kein Bild“. Zentrales Moment von mystery ist die Infragestellung unserer Realitätswahrnehmung, von Realität überhaupt.

Angelehnt an Platons Höhlengleichnis, in dem für die von Geburt an in einer Höhle Gefangenen die Schatten an den Wänden zu realen Wesen werden, spielt mystery mit diesen Gefangenen, die zu ihren eigenen Schatten werden. Geht Platon von einer möglichen Erkenntnis aus, die sich beim Verlassen der Höhle gewinnen ließe, zweifelt mystery diese Erkenntnis an und entwirft weitere Schattenwelten, in lediglich größerem Ausmaß. Die Gefangenen können sich zwar in diese Welten hinein begeben, darin wird aber – unter anderem über die Dekonstruktion von Sprache dargestellt – jeder scheinbare Erkenntnisgewinn, die Selbstgewissheit der Protagonisten bezüglich ihrer Umwelt und sich selbst, immer wieder aufgelöst. Sie bleiben Gefangene. Jeder Versuch, die jeweils mittelbare und unmittelbare Umgebung zu durchdringen, führt letztlich nur zu neuen und temporären Schattenwürfen an den Begrenzungen, die dem Verstand gesetzt sind.

Composer

Helga Pogatschar

Bild des Composers: Helga Pogatschar

Helga Pogatschar

absolvierte zwei Studiengänge (Künstlerisches Hauptfach Klavier und Komposition für Film und Fernsehen) an der Hochschule für Musik und Theater München. Sie verwirklichte zahlreiche eigene multimediale Musiktheater-Projekte, u.a. Traumtext I + II und peep!. Die Projekte Mars – ein Requiem, Titus Trash Tatar, Inanna, Maus und Monster und Du, Liebe?! erschienen auf CD. Förderungen: Musikstipendium des Kulturreferates der Landeshauptstadt München, 2000; Projekt­stipendium für Junge Kunst/ Neue Medien der Landeshauptstadt München für Traumtext, 2004; Stipendiatin am internationalen Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg, 2006; Förderpreis der Landeshauptstadt München 2007.

 

Foto (c) Siggi Mueller

Informations

Cast & credits

Cast


Musik: Helga Pogatschar
Konzept: Helga Pogatschar, Michael Bischoff
Komposition/Musikalische Leitung: Helga Pogatschar
Libretto: Achim Wagner
Raum/Licht: Michael Bischoff
Video: Jörg Staeger
Regie bei Videodreharbeiten: Sebastian Hirn
Videotechnik: Thomas Mahnecke
Tontechnik: Boris Kluska
Produktion/ Presse: Claudia Illi
Eine Koproduktion von Helga Pogatschar mit der Münchener Biennale und  Schwere Reiter MUSIK
Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, dem Fonds Darstellende Künste e.V., der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München, dem Bezirk Oberbayern, dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und dem Bayerischen Musikfonds.
mystery – mach dir kein bild

This website uses cookies to provide the best experience. For more information please see our Data privacy statement. OK