English version not available.

Klangspuren 3 - 2000/2001

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Mark André


Brief informations:

Music: Mark André
Moderation: Siegfried Mauser

Complete cast

Venue:

World premiere:

Gasteig/Carl-Orff-Saal


Sync calendar
Klangspuren 3 - 2000/2001

Klangspuren 3 - 2000/2001

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Mark André
in Zusammenarbeit mit der Münchner Volkshochschule und dem Audi Kulturfonds

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Aus dem "Musikalischen Opfer"
BWV 1079 (1747) für Klaviertrio
Nr. 2: Canon perpetuus
Nr. 3: Canoni diversi
Nr 4: Fuga canonica

Anton Webern (1883 - 1945)
Streichquartett op. 28 (1938)

Franz Liszt (1811 - 1886)
Nuages gris (1881)
für Klavier

Helmut Lachenmann (*1935)
Allegro sostenuto (1987/88)
Musik für Klarinette, Violoncello und Klavier

Mark André
Kanon (2000)
für Kontrassklarinette, Kontrabass und Klavier
Uraufführung


Composer

Mark André

Bild des Composers: Mark André

Mark André

Mark Andre (* 10. Mai 1964 in Paris) ist ein deutsch-französischer Komponist im Bereich der Neuen Musik.

Andres Musik ist technisch und kompositionsgeschichtlich der Tradition der Darmstädter Schule zuzuordnen. Von einem der wichtigsten "Darmstädter Vertreter", Helmut Lachenmann, der als Komponist die Darmstädter Ferienkurse wesentlich mitprägte, erhielt Andre so auch starke Impulse für sein eigenes Schaffen. Andererseits finden sich in Andres Kompositionen immer wieder live-elektronische Klangmittel, wie er sie am Pariser IRCAM und im Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR in Freiburg/Br. kennenlernte. Inhaltlich sprechen seine Werke oft existenzielle oder metaphysische Themen an, so beispielsweise die Idee der Auferstehung Christi in dem dreiteiligen Zyklus ...auf.... Fragmentarische Titel wie ...22,13..., ...zu... und ...als... beziehen sich auf die Offenbarung des Johannes.

Informations

Cast & credits

Cast


Siegfried Mauser
Peter Sheppard Skaerved, Violine
Barbara Burgdorf, Violine
Dietrich Kramer, Viola
Erik Zeppezauer, Kontrabaß
Yves Savary, Violoncello
Jörg Widmann, Klarinette
Siegfried Mauser, Klavier

This website uses cookies to provide the best experience. For more information please see our Data privacy statement. OK