English version not available.

Klangspuren plus 2008 / 3

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Sven-Ingo Koch


Brief informations:

Music: Sven-Ingo Koch
Moderation: Siegfried Mauser

Complete cast

Venue:

World premiere:

Gasteig/Black Box


Sync calendar
Klangspuren plus 2008 / 3

Klangspuren plus 2008 / 3

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Sven-Ingo Koch

Claude Debussy (1862-1918)           
Rhapsodie Nr. 1
für Klarinette und Klavier (1909/10)  

Sven-Ingo Koch (* 1974)                   
M und J und nicht anders (die Utopie nicht vergessen)
für Klarinette, Cello und Klavier (2001-2002)  

Alban Berg (1885 – 1935)     
Vier kleine Stücke
für Klarinette und Klavier op. 5 (1913)    

Franz Schubert (1797 – 1828)                      
Nacht und Träume
für Violoncello und Klavier    

Yasuko Yamaguchi (* 1969) 
Nachtlied
für Klarinette, Violoncello und Klavier (2005)    

Claudio Monteverdi (1567 – 1643)                
Zefiro torna Ciacona aus Scherzi musicali (1632) 
veröffentlicht posthum im Madrigalbuch 9 (in instrumentaler Version)
für Streichtrio plus Klavier  

Sven-Ingo Koch                     
Il Rocordo della Ciacona für Streichtrio (2007-2008)
1. Il Ricordo della Ciacona

Uraufführung – Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Composer

Sven-Ingo Koch

Bild des Composers: Sven-Ingo Koch

Sven-Ingo Koch

Geboren 1974 in Hagen. Studien in Essen (Folkwang), San Diego und Stanford, wichtige Einflüsse vor allem durch Nicolaus A. Huber und Brian Ferneyhough, im Bereich der elektroakustischen Komposition durch Dirk Reith. 2003 Lehrauftrag für Komposition und Musikgeschichte nach 1945 als Assistent Brian Ferneyhoughs in Stanford (Kalifornien). Seit Juli 2003 wieder freischaffend in Deutschland.

Preise und Stipendien (Auswahl): den Folkwangpreis 1999, die Stipendien der Akademie der Künste Berlin 2000 und 2002, das Promotions-Stipendium der Stanford University 2000-2003, 2001, den Förderpreis des BDI 2001, den renomierten Stuttgarter Kompositionspreis 2003, das Jahresstipendium der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR 2004, das Stipendium des Künstlerhofes Schreyahn 2005,  das Stipendium Schloss Solitude 2008 und ein vom deutschen Kulturstaatsminister verliehenes Aufenthaltsstipendium für Venedig 2008. 

Informations

Cast & credits

Cast


Moderation: Siegfried Mauser
Auftragswerk: Auftragswerk der Landeshauptstadt München

This website uses cookies to provide the best experience. For more information please see our Data privacy statement. OK