English version not available.

Composer

Pablo Quaß

Pablo Quaß

Pablo Quaß, 1995 geboren, erhielt ersten Cellounterricht mit viereinhalb Jahren und begann  als Sechsjähriger zu komponieren. Er erhielt Preise beim Wettbewerb "Jugend musiziert" und  besuchte Meisterkurse bei Prof. Eppinger, Prof. G. Schiefen und Prof. Wen-Sinn Yang. Seit Dezember 2012 hat er Cellounterricht bei Yves Savary. Seinen ersten Kompositionsunterricht erhielt er bei Martin Wolfrum. Im Alter von sechzehn Jahren begann er mit dem Jungstudium für Komposition bei Prof. Caspar Johannes Walter an der Musikhochschule Stuttgart und wechselte im darauffolgenden Jahr an die Musikakademie Basel, wo er weiterhin bei Prof. Walter Unterricht erhält. Kompositorische Anregungen erhielt Pablo Quaß auch von Luis Antunes Pena, Detlev Glanert, Prof. Dieter Mack und Prof. Martin Chr. Redel. Beim 1. Kompositionswettbewerb für  Kinder und Jugendliche der Musikhochschule München wurde ihm ein Förderpreis zuerkannt und er ist Preisträger des Bundeswettbewerbs Komposition 2013 der Jeunesses Musicales Deutschland. Seine elektroakustische Komposition "MASCHINENhallen" wurde im ZKM Karlsruhe uraufgeführt und ist auf CD erschienen. Beim 25. Siegburger Kompositionswettbewerb wurde seine Komposition in der Kategorie für Jugendliche mit einem Förderpreis ausgezeichnet und uraufgeführt. Weitere Uraufführungen hatte er in Esslingen, Freising und Stuttgart. Der Siebzehnjährige besucht das musische Camerloher Gymnasium und wird dort 2014 seine Schulzeit mit dem Abitur beenden.

This website uses cookies to provide the best experience. For more information please see our Data privacy statement. OK