Klangspuren 1 - 1996/1997

Gesprächskonzert der Münchener Biennale in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper und der Münchner Volkshochschule mit dem Komponisten Vladimir Tarnopolski


Kurzinformationen:

Musik: Vladimir Tarnopolski
Moderation: Siegfried Mauser

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Carl-Orff-Saal


In den Kalender
Klangspuren 1 - 1996/1997

Klangspuren 1 - 1996/1997

Gesprächskonzert der Münchener Biennale in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper und der Münchner Volkshochschule mit dem Komponisten Vladimir Tarnopolski

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Adagio und Rondo KV 617
für Glasharmonika, Flöte, Oboe, Viola und Violoncello

Robert Schumann (1810-1856)
Märchenerzählungen op. 132
für Klarinette, Violine, Viola und Klavier

Gustav Mahler (1860-1911)
Klavierquartett

Igor Strawinsky (1882-1971)
Drei Stücke für Klarinette solo

Vladimir Tarnopolski (*1955)
Hommage á Kandinsky
Uraufführung

Komponist

Vladimir Tarnopolski

Bild des Komponisten: Vladimir Tarnopolski

Vladimir Tarnopolski

Vladimir Tarnopolski wurde 1955 in Dniepropetrovsk geboren. Er studierte Komposition am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium bei Nikolai Sidelnikov und Edison Denisov; und Musiktheorie bei Yuri Kholopov. Sein Werk für die Abschlussprüfung am Konservatorium war ein Cellokonzert (1988), das von Gennady Rozhdestvensky für eine Serie von Konzertprogrammen mit dem Titel: „Aus der Geschichte der Sowjetischen Musik“ ausgewählt wurde.

Tarnopolski ist häufiger Gast auf zahlreichen westlichen Musikfestivals wie den World Music Days der ISCM, den Berliner Festwochen, der Münchener Biennale, Wien Modern, dem Holland Festival, dem Frankfurter Musikfest, dem Almeida Festival, dem Huddersfield Contemporary Music Festival, der Hommage aux Russes Paris, dem Schleswig-Holstein Musikfest, den Tagen für Neue Musik Zürich, Make Music Together in Boston (USA), dem San Diego Arts Festival, Aktive Musik Dortmund, den Recontres Musicales d’Evian, dem Warschauer Herbst und vielen anderen. Zahlreiche renommierte russische Dirigenten wie Gennady Rozhdestvensky, Mstislaw Rostropovich, Alexander Lazarev, Vladimit Yurovsky und Valery Gergiev haben seine Werke dirigiert, die unter anderem von Ensembles wie dem Symphonieorchester […]

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Siegfried Mauser
Beteiligte: Henrik Wiese, Flöte
Klaus König, Oboe
Jürgen Key, Klarinette
Dorothea Ebert, Violine
Christiane Arnold, Viola
Rupert Buchner, Violoncello
Sascha Reckert, Glasharmonika
Siegfried Mauser, Klavier
Kompositionsauftrag: Kompositionsauftrag der Freunde des Nationaltheaters und der Münchener Biennale