Klangspuren 1 - 2004/2005

Gesprächskonzert mit dem Komponisten Boris Yoffe


Kurzinformationen:

Musik: Boris Yoffe
Moderation: Peter Ruzicka

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Black Box


In den Kalender
Klangspuren 1 - 2004/2005

Klangspuren 1 - 2004/2005

Gesprächskonzert mit dem Komponisten Boris Yoffe
In Zusammenarbeit mit der Münchner Volkshochschule

Franz Schubert (1797-1828)
Allegro a-moll Lebensstürme
für Klavier zu 2 Händen
(Bearbeitung von Boris Yoffe)
Angela Yoffe, Klavier

Boris Yoffe (* 1968)
Schuberts Gebet für Mezzosopran, Flöte, Viola und Harfe
Volksweise für Gesang, Flöte und Harfe

VIER, ein Liederzyklus für Mezzosopran, Flöte, Viola und Harfe:
Villon
Mandelstamm
Ise Monogotari, Kapitel I
Der Herr der Burg

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Partita a-moll für Flöte Solo BWV 1013

Béla Bartók (1881 – 1945)
Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier

Boris Yoffe
Krug Круr für Violine, Viola. Trompete, Harfe und Klavier.
Uraufführung

 

 

Komponist

Boris Yoffe

Boris Yoffe

Boris Yoffe wird 1968 in St. Petersburg geboren und studiert dort ab 1985 bei dem bekannten Theoretiker A. Stratiewsky und an der Rimsky-Korssakow-Musikhochschule.

1990 reist er nach Israel aus und studiert an der Tel-Aviv Music Academy (1995 Diplom in Komposition). 1997 beginnt er ein Studium in Karlsruhe bei Wolfgang Rihm und erhält ein Stipendium der Heinrich-Strobel-Stiftung. 2001 legt er sein Examen in Komposition mit Auszeichnung ab.

Seine Werke werden seit 1990 von bekannten Ensembles in Israel, Russland, der Schweiz und Deutschland aufgeführt. Er erhält diverse Kompositionsaufträge, u.a. von der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

Seit 1988 betreibt Yoffe Studien in Ästhetik, Musikgeschichte und Interpretation und entwickelt eigene Methoden in semantischer Musikanalyse. Er arbeitet an verschiedenen Theatern als Komponist und Korrepetitor, und ist als Orchestermusiker und Dirigent tätig. Zwischen 1996 und 2001 erscheinen 3 CDs mit seinen Werken.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Peter Ruzicka
Ensemble TrioLog München
Veronika Amarres, Mezzosopran
Kompositionsauftrag der Münchener Biennale
gefördert von den Freunden des Nationaltheaters e.V.