Klangspuren 6 - 1996/1997

Gesprächskonzert der Münchener Biennale in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper und der Münchner Volkshochschule


Kurzinformationen:

Musik: Roderick Watkins
Moderation: Siegfried Mauser

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Muffathalle


In den Kalender
Klangspuren 6 - 1996/1997

Klangspuren 6 - 1996/1997

Gesprächskonzert der Münchener Biennale in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper und der Münchner Volkshochschule

Johannes Brahms (1833-1897)
Sonate Nr. 1 f-moll op. 120
für Klarinette und Klavier

Anton Webern (1883-1945)
Drei kleine Stücke für Violoncello und Klavier op. 11

Pierre Boulez (*1925)
Dérive für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello, Percussion und Klavier

George Crumb (*1929)
11 Echoes of Autumn
für Flöte, Klarinette, Violine und Klavier

Roderick Watkins (*1964)
Last Light
für Klarinette und Klavier
Deutsche Erstaufführung

Komponist

Roderick Watkins

Bild des Komponisten: Roderick Watkins

Roderick Watkins

Roderick Watkins (born 1964) is a composer and Professor of Composition and Contemporary Music at Canterbury Christ Church University, Kent, England. Watkins was educated at Gresham's School and then took a degree in Philosophy and Composition at Oberlin in the US before studying at the Royal Academy of Music, where he won all of the Academy's main prizes for composition, completed his doctorate and became a Leverhulme Fellow. His teachers included Hans Werner Henze, Richard Hoffmann, and Paul Patterson. He also spent a year at IRCAM in Paris and later returned to IRCAM as a “compositeur en recherche” (research composer).

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Siegfried Mauser
Beteiligte: Ivan Mähr, Klarinette
Henrik Wiese, Flöte
Ulrich Grußendorf, Violine
Udo Hendrichs, Violoncello
Gerd Quellmelz, Percussion
Siegfried Mauser, Klavier

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK