Klangspuren plus 2006 / 2

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Klaus Lang


Kurzinformationen:

Musik: Klaus Lang
Moderation: Peter Ruzicka

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Black Box


In den Kalender
Klangspuren plus 2006 / 2

Klangspuren plus 2006 / 2

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Klaus Lang

Giovanni P. da Palestrina (1525-1594)           
Ricercari für Streichquartett  

Joseph Haydn (1732 – 1809)                                   
Streichquartett op. 33, Nr. 3 C-Dur
(„Vogelquartett“)  

Josef Matthias Hauer (1883 – 1959)                        
Zwölftonspiel (1957)
für zwei Violinen, Bratsche und Cello  

Hermann Markus Preßl (1939 –1994)                      
Ylop
(1992)
für Geige allein  

Klaus Lang (*1971)                                       
drei goldene gesichter.
für Streichquartett
Uraufführung - Kompositionsauftrag der Münchener Biennale

Komponist

Klaus Lang

Bild des Komponisten: Klaus Lang

Klaus Lang

Klaus Lang (* 26. April 1971 in Graz) ist ein österreichischer Komponist, Konzertorganist und Improvisationsmusiker. Er unterrichtet seit 2006 als Professor Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und lebt in Steirisch Lassnitz (Bezirk Murau, Obersteiermark). Klaus Langs Werke umfassen das gesamte Spektrum von Solostücken über Kammermusik bis hin zu Orchesterwerken. Einen besonderen Schwerpunkt bildet seine Arbeit auf dem Gebiet der Oper. Beständig auf der Suche nach neuen Formen von Musiktheater verbindet Klaus Lang eine langjährige Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin und Raumkünstlerin Claudia Doderer. Neben seiner künstlerischen Arbeit hat Klaus Lang eine große Anzahl an Beiträgen für Zeitschriften oder Lexika (z. B.: Positionen, kunstmusik, Grove) verfasst und eine Arbeit mit dem Titel "Auf Wohlklangswellen durch der Töne Meer", zum Thema historische Stimmungen veröffentlicht. 2010 wurde Lang mit dem Andrezj-Dobrowolski-Preis ausgezeichnet.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Peter Ruzicka
Beteiligte: Amira –Quartett
David Schultheiß, Violine I
Miryam Nothelfer, Violine II
Ines Wein, Bratsche
Jesús Antonio Clavijo Rojas, Violoncello
Kompositionsauftrag: Kompositionsauftrag der Münchener Biennale

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK