Klangspuren plus 2007 / 4

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Carl Christian Bettendorf


Kurzinformationen:

Musik: Carl Christian Bettendorf
Moderation: Siegfried Mauser

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Black Box


In den Kalender
Klangspuren plus 2007 / 4

Klangspuren plus 2007 / 4

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Carl Christian Bettendorf

Claude Debussy (1862-1918)                        
Cloches à travers les feuilles aus Images II

für Klavier solo                                     

Edgar Varèse  (1883-1965)                           
Density 21.5
für Flöte solo    

Igor Strawinsky (1882-1971)
3 Stücke für Klarinette solo                                                    

Hans-Jürgen von Bose (*1953)         
Musik für K.
für Violine, Violoncello und Klavier                                         

Harrison Birtwistle (*1934)
Linoi
für Klarinette und Klavier                                               

Tristan Murail (*1947)            
Feuilles à travers les cloches
für Flöte, Violine, Violoncello und Klavier                               

Carl Christian Bettendorf (*1973)      
Three Anniversaries
für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier                                   Uraufführung – Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Komponist

Carl Christian Bettendorf

Bild des Komponisten: Carl Christian Bettendorf

Carl Christian Bettendorf

Carl Christian Bettendorf, 1973 in Hamburg geboren, studierte Komposition bei Hans-Jürgen von Bose und Wolfgang Rihm an den Musikhochschulen in München und Karlsruhe, bevor er im September 2001 als DAAD-Stipendiat ein Promotionsstudium an der Columbia University in New York bei Tristan Murail aufnahm. Derzeit hat er dort als Teaching Fellow einen Lehrauftrag inne.

Seine Werke wurden auf internationalen Festivals sowie in Konzertsälen wie der New Yorker Carnegie Hall, dem Glenn Gould Studio in Toronto und dem Ijsbreker in Amsterdam gespielt, und er arbeitete mit Interpreten wie dem Ensemble InterContemporain, dem Arditti String Quartet sowie dem Saint Paul Chamber Orchestra zusammen.

Er erhielt zahlreiche Preise und Förderungen und ist im Moment Stipendiat der Cité Internationale des Arts in Paris.

Als Dirigent verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Münchner Ensemble piano possibile. Außerdem gastiert er regelmäßig bei verschieden Orchestern und Ensembles in New York und war für zwei Jahre Assistant Conductor beim Columbia University Orchestra.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Siegfried Mauser
Beteiligte: piano possibile
David Eschmann, Flöte
Heinz Friedl, Klarinette
Gertrud Schilde, Violine
Mathis Mayr, Violoncello
Julia Schölzel, Klavier
Auftragswerk: Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK