Klangspuren plus 2009 / 1

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Samy Moussa


Kurzinformationen:

Musik: Samy Moussa
Moderation: Siegfried Mauser

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Black Box


In den Kalender
Klangspuren plus 2009 / 1

Klangspuren plus 2009 / 1

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Samy Moussa

Salvatore Sciarrino (* 1947)
Lo spazio inverso für Ensemble (1985)
Samy Moussa, Leitung  

Dmitrij Schostakowitsch (1906 – 1975) 
Klaviertrio Nr. 2 e-moll, Op. 67 (1944)
II. Largo  

Samy Moussa (* 1984)
Grids and Curve
für Viola und Klavier (2008)  

Jean-Philippe Rameau (1683 – 1764)   
Nouvelles suites de pièces de Clavecin : Suite en la (1728)
I. Allemande  

Gérard Grisey (1946 – 1998)
Talea, ou la machine et les herbes folles für Ensemble (1985/86)
Samy Moussa, Leitung  

Jean-Philippe Rameau     
Nouvelles suites de pièces de Clavecin: Suite en la III. Sarabande  

Samy Moussa                 
Rondeau für Ensemble (Flöte, Klarinette, Klavier, Violine, Viola, Violoncello)
Samy Moussa, Leitung
Uraufführung - Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Komponist

Samy Moussa

Bild des Komponisten: Samy Moussa

Samy Moussa

Samy Moussa ist Komponist und Dirigent. 1984 in Montréal geboren, studierte er zunächst in seiner Heimatstadt (Komposition bei José Evangelista), danach in Tschechien (Dirigieren bei Paolo Bellomia), in Finnland (bei Magnus Lindberg), ab 2007 in München bei Matthias Pintscher und Pascal Dusapin. Darüber hinaus besuchte er Dirigiermeisterkurse von Pierre Boulez, Peter Eötvös und Klaus Arp. Bei der Münchener Biennale wurde 2010 seine Kurzoper L’autre frère uraufgeführt. Kompositionsaufträge erhielt Samy Moussa u. a. vom Orchestre Symphoniquede Montréal unter Kent Nagano und von Pierre Boulez für das Lucerne Festival 2015. Seine Musik wurde z.B. vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem DSO Berlin und dem Vancouver Symphony Orchestra gespielt. 2013 wurde er mit dem Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung ausgezeichnet. Seit 2010 leitet er das INDEX Ensemble München. Als Assistenzdirigent arbeitete Moussa mit dem hr-Sinfonieorchester und dem Ensemble Modern in Frankfurt. Als Gastdirigent leitete er u. a. das RSO Wien, die Staatskapelle Halle, das MDR Sinfonieorchester, und arbeitete mit Solisten wie Albrecht Mayer oder Ragna Schirmer zusammen. Samy Moussa lebt in Paris und Berlin.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Siegfried Mauser
Beteiligte: András Adorjan, Flöte
Sofia Molchanova, Klarinette
Yumi Sekiya, Klavier
Hélène Maréchaux, Violine
Benedikt Schneider, Wen Xiao Zheng, Viola
Indrek Leivategija, Violoncello
Samy Moussa, Dirigent  
Siegfried Mauser, Moderation und Klavier / Celesta
Auftragswerk: Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK