Klangspuren plus 2013 / 4

Pablo Quaß


Kurzinformationen:

Musik: Pablo Quaß

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Black Box


In den Kalender
Klangspuren plus 2013 / 4

Klangspuren plus 2013 / 4

Pablo Quaß

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Trio B-Dur op. 11 (Gassenhauer Trio)
für Klarinette, Violoncello und Klavier

Pablo Quaß (*1995)
Polarlichter
für Klarinette, Violoncello und Klavier

Antonin Dvorak (1841 – 1904)
Waldesruhe
für Violoncello und Klavier op.68 Nr. 5
in der Fassung des Komponisten von 1891

Iwan A. Wyschnegradsky (1893 – 1979)
Unvollendetes Streichtrio
in Vierteltönen, op. 53 (1978)

Caspar Johannes Walter (*1964)
Kleine Klagemusik
für Violine, Viola und Violoncello

Pablo Quaß
Konvergenzen
für B-Klarinette, Violine, Viola und Violoncello          

Komponist

Pablo Quaß

Bild des Komponisten: Pablo Quaß

Pablo Quaß

Pablo Quaß, 1995 geboren, erhielt ersten Cellounterricht mit viereinhalb Jahren und begann  als Sechsjähriger zu komponieren. Er erhielt Preise beim Wettbewerb "Jugend musiziert" und  besuchte Meisterkurse bei Prof. Eppinger, Prof. G. Schiefen und Prof. Wen-Sinn Yang. Seit Dezember 2012 hat er Cellounterricht bei Yves Savary. Seinen ersten Kompositionsunterricht erhielt er bei Martin Wolfrum. Im Alter von sechzehn Jahren begann er mit dem Jungstudium für Komposition bei Prof. Caspar Johannes Walter an der Musikhochschule Stuttgart und wechselte im darauffolgenden Jahr an die Musikakademie Basel, wo er weiterhin bei Prof. Walter Unterricht erhält. Kompositorische Anregungen erhielt Pablo Quaß auch von Luis Antunes Pena, Detlev Glanert, Prof. Dieter Mack und Prof. Martin Chr. Redel. Beim 1. Kompositionswettbewerb für  Kinder und Jugendliche der Musikhochschule München wurde ihm ein Förderpreis zuerkannt und er ist Preisträger des Bundeswettbewerbs Komposition 2013 der Jeunesses Musicales Deutschland. Seine elektroakustische Komposition "MASCHINENhallen" wurde im ZKM Karlsruhe uraufgeführt und ist auf CD erschienen. Beim 25. Siegburger Kompositionswettbewerb wurde seine Komposition in der Kategorie für Jugendliche mit einem Förderpreis ausgezeichnet und uraufgeführt. Weitere Uraufführungen hatte er in Esslingen, Freising und Stuttgart. Der Siebzehnjährige besucht das musische Camerloher Gymnasium und wird dort 2014 seine Schulzeit mit dem Abitur beenden.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Siegfried Mauser
Beteiligte: Stefan Schneider, Klarinette
Amy Park, Violine
Katharina Henke, Viola
Hendrik Blumenroth, Violoncello
Andreas Skouras, Klavier
Kompositionsauftrag: Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK