Komponist

Tobias Kästle

Tobias Kästle

Tobias Kästle (*1968) studierte von 1988 bis 1995 Schlagzeug und Pauken, zunächst am Richard-Strauss-Konservatorium in München bei Arnold Riedhammer (Münchner Philharmoniker) und später in der Soloklasse der Musikhochschule Hannover, bei Rainer Seegers (Berliner Philharmoniker). In diesem Rahmen folgte von 1993-95 ein Studienaufenthalt als Gast an der Berliner Philharmonie. Ab 1991 studierte er außerdem in der Kompositionsklasse von Prof. Peter Kiesewetter in München. Nach einer Zeit als Solopauker des Pfalztheaters Kaiserslautern (1995-98), ist Tobias Kästle nun seit 1998 Solopauker im Frankfurter Opern- und Museumsorchester. Darüber hinaus ist er regelmäßig auch kammermusikalisch aktiv, so z.B. mit dem Schlagzeugensemble "PERCUSSION PLUS", dem Ensemble für Neue Musik "FORUM 21", oder dem Ensemble "BERESHIT" (München). Als Gast wirkt Tobias Kästle immer wieder in renommierten Orchestern mit, so z.B. bei den Berliner und Münchner Philharmonikern, dem Bayerischen Staatsorchester, dem Symphonieorchester des Hessischen Rundfunks, dem DSO Berlin oder dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg. Als Komponist ist er vor allem mit Werken aus den Bereichen Tanz- und Musiktheater hervorgetreten. Den Lehrauftrag an der Musikhochschule Frankfurt hat Tobias Kästle seit dem Wintersemester 2005 inne.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK