Komponist

Andreas F. J. Lechner

Andreas F. J. Lechner

Andreas Lechner (früher Guglhupfa) ist Autor, Regisseur, Produzent, Komponist und Schauspieler.

Während dem Musikstudium am Richard-Strauß-Konservatorium in München gründete er die (Volks)Musikkabarettgruppe "Guglhupfa" für die er die Texte und die Musik schrieb, die sich zunächst 1990 auflöste.

Er hatte verschiedene Engagements an Theatern: Münchner Volkstheater, Bayerisches Staatsschauspiel, Hamburger Schauspielhaus und Thalia Theater und Theater Basel; arbeitete aber auch in der freien Szene und inszenierte dort eigene Stücke (“Berber” - über Münchens Obdachlose, “Der Dichter Johann” mit Otto Grünmandl).

Durch die Begegnung mit Hans Werner Henze erhielt er für die Münchener Biennale Kompositions- und Libretto-Aufträge (“Der letzte Milkaner – Ein Bauernrequiem”, “Sünde.Fall.Beil - Königliche Oper in fünf Akten nach Alexandre Dumas d. Ä. (Musik: Gerhard Stäbler, Regie: Tobias Richter, Bremer Theater), das Kammermusikstück "Kroatischer Tanz").

Er wirkte in mehreren Filmen mit (“Mix Wix” von Herbert Achternbusch, “Die Scheinheiligen” von Thomas Kronthaler), produziert und entwickelt Filmstoffe (“Hot Dogs”, “Schmetterlinge der Nacht”) und führt dabei auch Regie.

2006 gründete er die Berg Film Produktions GmbH.

Andreas Lechner ist außerdem Gründungsmitglied der "Ersten Bayerischen Filmfoniker" und spielt dort den Kontrabass.

Im Jahr 2009 ist er Stipendiat der Villa Aurora in Pacific Palisades (Los Angeles), die Lion Feuchtwanger mit seiner Frau Marta bewohnte. Nach seiner Rückkehr eröffnet er am Beethovenplatz in der Ludwigsvorstadt in München die Aurora Bar, die er 2012 weitergibt.

Seit dieser Zeit ist er wieder musikalisch aktiv und steht auf der Bühne mit Musikanten aus der neueren Volksmusikszene und begleitet z.B. Josef Bierbichler bei den Lesungen seines Romans “Mittelreich” - und kümmert sich um seine Projekte.

Auszeichnungen:
Österreichischer Kleinkunstförderpreis
Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Ludwig Thoma Medaille der Stadt München
Drehbuchpreis Internationales Festival der Filmhochschulen
Franz Grothe Preis Filmmusikbiennale Bonn
Narhalla Orden

Quelle: Berg-Film

Klangspuren 1 - 1997/1998

Gesprächskonzert der Münchener Biennale in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper und der Münchner Volkshochschule mit dem Komponisten Andreas Lechner

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK