Komponist

Iñigo Giner Miranda

Iñigo Giner Miranda

1980 in Bilbao (Spanien) geboren, studierte Klavier bei Albert Nieto in Vitoria, ab 2002, mit einem Stipendium der baskischen Regierung Komposition an der Musikhochschule Amsterdam bei Wim Henderickx. 2008 wurde er Meisterschüler an der UdK Berlin, wo er bei Elena Mendoza und Daniel Ott studierte, mit einem Stipendium des DAAD/La Caixa Programms. Seine Musik untersucht die Integration außermusikalischer Elemente (Licht, Bewegung...) in den musikalischen Diskurs. Er arbeitete mit mehreren Solisten und Ensembles in Europa und USA zusammen, hielt Workshops und Vorträge über Intermedialität (EVA London 2011, HU Berlin 2010). Neben mehreren Auszeichnungen erhielt er Aufträge von verschiedenen Festivals, Ensembles und Stiftungen (u.a. Festival de Música de Alicante, Boekman Stiftung -Amsterdam-, Kuraia Ensemble). Seine parallele Tätigkeit als Pianist und Performer führte ihn u.a. ans Schauspielhaus Zürich, das Teatro Real Madrid oder zu den Wiener Festwochen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK