Komponist

Sarah Nemtsov

Sarah Nemtsov

Sarah Nemtsov, 1980 in Oldenburg geboren, begann mit acht Jahren zu komponieren. Sie studierte Komposition bei Nigel Osborne und Johannes Schöllhorn in Hannover, bei Walter Zimmermann in Berlin (Meisterschülerexamen mit Auszeichnung), außerdem Oboe bei Klaus Becker und Burkhard Glaetzner. Sie war Stipendiatin für Komposition bei der Studienstiftung des deutschen Volkes; 2007 erhielt sie den Hanns-Eisler-Preis, 2011 den ZONTA-Musikpreis. Stipendien verliehen ihr die Aribert-Reimann-Stiftung (2007), die Wilfried-Steinbrenner-Stiftung (2009), der Berliner Senat und die Villa Serpentara (2011). Ihre Kammeroper Herzland (2005) wurde 2011 an der Bayerischen Staatsoper neu inszeniert. Für 2013 ist eine Portrait-CD in der Reihe Edition Zeitgenössische Musik (Deutscher Musikrat) geplant.

Klangspuren plus 2011 / 1

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit der Komponistin Sarah Nemtsov

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK