English version not available.

Composer

Atac Sezer

Atac Sezer

Atac Sezer, geboren 1979, studierte in seiner türkischen Heimat Klavier und Musikwissenschaften, daneben Ney, die traditionelle Flöte der türkischen Musik. Später setzte er seine Kompositionsstudien in Kassel, bei Dieter Schnebel in Berlin und an der Hochschule für Musik und Theater München in der Meisterklasse von Matthias Pintscher fort. Er schöpft für seine Kompositionen aus ganz verschiedenen Quellen: aus 24 unterschiedlichen Tonsystemen der Maqam Musik , für die er sich neue Notationsformen überlegt hat, aus der Mikrotonalität sowie der elektronischen Musik. Er experimentiert gerne mit neuen Spieltechniken und kombiniert westliches und östliches Instrumentariumn. Erste Erfolge errang er mit Projekten für das Deutsche Theater Göttingen (2005) und die DOCUMENTA (2007). Sein Werk Peschrev brachte ihm 2008 das Musikstipendium der Landeshauptstadt München ein. 2009 war er Stipendiat der Kunststiftung NRW im Künstlerdorf Schöppingen. 2010 bekam Sezer Aufträge von musica viva, MusikTriennale Köln und wurde mit seinen Werken zum Internationalen Musikfestival „Heidelberger Frühling“ eingeladen. 2011 wurde sein Stück mirror-reversed, Auftragskomposition für Young Euro Classic, in Berlin uraufgeführt. Eine Porträt CD mit seinen Kompositionen wurde in Zusammenarbeit mit der Kunststiftung NRW , dem Deutschlandfunk und GENUIN classics GbR  im November 2011 eingespielt und wird 2013 international veröffentlicht.

Klangspuren plus 2012 / 3

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Atac Sezer

This website uses cookies to provide the best experience. For more information please see our Data privacy statement. OK