Marlowe: Der Jude von Malta

Chamber opera after Christopher Marlowe


Kurzinformationen:

Musik: André Werner
Libretto: André Werner
Musikalische Leitung: Rüdiger Bohn
Regie: Stefan Herheim
Bühne und Kostüme: Jan A. Schroeder
Virtueller Bühnenraum, interaktives Bühnenbild und Kostümprojektion Realisation: Büro Staubach, Berlin

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Muffathalle

Weitere Vorstellungen:
Muffathalle
Muffathalle
Muffathalle


Marlowe: Der Jude von Malta

Marlowe: Der Jude von Malta

Chamber opera after Christopher Marlowe

André Werner nennt seine Oper nicht „Der Jude von Malta“, sondern „Marlowe: Der Jude von Malta“. das heißt: Das Schauspiel selbst, und nicht nur sein Stoff und Inhalt, ist Gegenstand des Werkes. André Werner hat nicht einfach Marlowes Drama zu einem tauglichen Libretto umgeschrieben oder umschreiben lassen, sondern er bezog in seine Konzeption auch mit ein, was jene Tragödie hervorbrachte, was ihre Handlung vorantrieb und bestimmte, und er hob die Linearität des Handlungsablaufs bei Marlowe auf [...].

HT: Sie haben ja in Ihrer Oper die Rolle des Machiavelli, den Marlowe nur die Vorrede sprechen lässt, erheblich ausgebaut.

André Werner: [...] Seine Rolle war für mich der Schlüssel, meine Lesart des Dramas zu komponieren. Machiavelli war ja fast schon ein Zeitgenosse Marlowes. Er war noch aktuell. Es gab auch damals schon eine allgemein verbreitete Vorstellung, ein Vorurteil, eine gesellschaftliche Haltung zu ihm. Marlowe benutzt sie, lässt ihn die Vorrede ganz im Sinne eine Machtbesessenen, andere Ausschaltenden, halten. Andererseits sind aber die Konstellationen in Marlowes Stück so, dass ich Machiavellis Rolle aufbewahren und ihn quasi als Spielleiter einsetzen wollte: Er ist es dann – da drehe ich die Verhältnisse ein wenig um -, der Marlowes Szenen spielen lässt wie Versuchsanordnungen.

(Text aus: Habakuk Traber, „Ein Drama um Machiavelli“ und „Ein Gespräch über Marlowe“)

Komponist

André Werner

André Werner

André Werner (* 4. Juni 1960 in Bremerhaven) ist ein deutscher Komponist. Er lebt und arbeitet in Berlin. Nach dem Studium der klassischen Gitarre und Oboe an der Musikhochschule Bremen (1980 bis 1986) studierte Werner von 1986 bis 1992 Komposition an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Frank Michael Beyer. Während des Studiums begann er mit der Arbeit im Studio für elektronische Musik an der HdK Berlin und später an der TU Berlin; neben verschiedenen Kompositionen für Instrumente und Live-Elektronik entwickelte er dort schwerpunktmäßig erste Ansätze für die Erforschung psychoakustischer Phänomene und ihrer Anwendung in eigenen Werken. Seine Arbeit umfasst Werke für das Musiktheater, Orchester- und Kammermusik sowie Kompositionen für die Stimme (Klavierlied oder Solo).

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Musik: André Werner
Libretto: André Werner
Musikalische Leitung: Rüdiger Bohn
Regie: Stefan Herheim
Bühne und Kostüme: Jan A. Schroeder
Virtueller Bühnenraum, interaktives Bühnenbild und Kostümprojektion Realisation: Büro Staubach, Berlin
Gesamtleitung: Nils Krüger
Auftragswerk der Landeshauptstadt München, der GEMA-Stiftung und der Franz-Grothe-Stiftung

Produktion: Münchener Biennale in Zusammenarbeit mit dem Büro Staubach Berlin, der ART+COM Medientechnologie und Gestaltung AG Berlin, mit freundlicher Unterstützung von Simon Penny, Jamieson Schulte und dem Elektronischen Studio der Technischen Universität Berlin. Gefördert aus Mitteln des Bayerischen Theaterpreises 2000.
Spieldauer: 75 Minuten, keine Pause
Bühnenrechte: André Werner, Berlin
  • Marlowe: Der Jude von Malta
    © Regine Körner
  • Marlowe: Der Jude von Malta
    © Regine Körner
  • Marlowe: Der Jude von Malta
    © Regine Körner

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK