Klangspuren plus 2006 / 5

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Philipp Maintz


Kurzinformationen:

Musik: Philipp Maintz
Moderation: Peter Ruzicka

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Black Box


In den Kalender
Klangspuren plus 2006 / 5

Klangspuren plus 2006 / 5

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Philipp Maintz

Philipp Maintz (*1977)                
NAHT (yo no pido a la noche explicaciones)
musik für violine und violoncello (1999/2000)                                            

Max Reger (1873 – 1918)                    
Sonate fis-Moll op.49/1
für Klarinette und Klavier                                                   

Philipp Maintz                  
gelände/zeichnung musik
für klavier und live-elektronik [klavierstück nr.2] (2006)        
Uraufführung  

Alexander Skriabin (1872 – 1915)         
Sonate Nr. 9  F-Dur op. 68 für Klavier                        

Philipp Maintz                  
LIED(geborsten)
musik für kammerensemble und live-elektronik (2005)       
für Saxophon, Schlagzeug, Klavier und Geige

Komponist

Philipp Maintz

Bild des Komponisten: Philipp Maintz

Philipp Maintz

wurde 1977 in Aachen geboren. Er erhielt ersten Kompositionsunterricht bei Michael Reudenbach. 1997–2003 studierte er bei Robert HP Platz in Maastricht (Abschluss mit Auszeichnung), danach im Aufbaustudium Komposition und elektronische Musik bei Karlheinz Essl in Linz. Er erhielt Stipendien und Einladungen u. a. des Elektronischen Studios Liège, der Internationalen Ferienkurse in Darmstadt und des IRCAM in Paris. 2005 wurde ihm der Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung, 2006 das Stipendium der Wilfried-Steinbrenner-Stiftung, 2007 das Stipendium der Bundesregierung für die Cité Internationale des Arts Paris verliehen. 2009 war Philipp Maintz Stipendiat an der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart. Für 2010 erhielt er eine Einladung an die Villa Massimo in Rom.

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Peter Ruzicka
Beteiligte: Stefan Schneider, Klarinette und Saxophon
Olga Rexroth, Violine
Jaka Stadler, Violoncello
Philipp Jungk, Schlagzeug
Jan Philip Schulze, Klavier
Kompositionsauftrag: Kompositionsauftrag der Münchener Biennale

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK