Klangspuren plus 2007 / 3

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Márton Illés


Kurzinformationen:

Musik: Márton Illés
Moderation: Peter Ruzicka

Zur Besetzung

Veranstaltungsort:

Uraufführung:

Gasteig/Kleiner Konzertsaal


In den Kalender
Klangspuren plus 2007 / 3

Klangspuren plus 2007 / 3

Gesprächskonzert der Münchener Biennale mit dem Komponisten Márton Illés

Charles Ives (1874–1954)
Trio für Klavier, Violine und Violoncello (1911)  

Leoš Janáček (1854–1928)
Sonate für Violine und Klavier       

Zoltán Kodály (1882-1967)         
Duo für Violine und Violoncello
II. Satz – Adagio  

Márton Illés (* 1975)                  
Klavierquartett für Violine, Viola, Violoncello und Klavier
Uraufführung – Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Komponist

Márton Illés

Bild des Komponisten: Márton Illés

Márton Illés

1975 in Budapest geboren, studierte Klavier, Komposition und Musiktheorie in Basel und Karlsruhe. Er erhielt Kompositionsaufträge u. a. des Klangspuren-Festivals Schwaz, der roc berlin, der Alten Oper Frankfurt, des Ungarischen Rundfunks, des SWR, des WDR, den Wittener Tagen für neue Kammermusik, des Spoleto und Eclat Festivals. Als Komponist und Pianist wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a.  2005 mit dem Christoph und Stephan Kaske Kompositionspreis, 2008 mit dem Förderpreis der Ernst von Siemens Musik­stiftung, mit dem Schneider-Schott- und Hindemith-Preis. Seit 2005 lehrt er Musiktheorie an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe. 2009 war Márton Illés Stipendiat der Villa Massimo in Rom. 

Informationen

Besetzung & Credits

Besetzung


Moderation: Peter Ruzicka
Beteiligte: Ensemble TrioLog München
Peter Sheppard Skaerved, Violine
Kelvin Hawthorne, Viola
Wen Sinn Yang, Violoncello
Jan Philip Schulze, Klavier
Auftragswerk: Auftragswerk der Landeshauptstadt München

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK